Menü
Als Messebauer in Berlin auf der IFA verantwortlich für den Messestand von Fisher&Paykel

Messestand für Fisher & Paykel auf der IFA 2017 in Berlin

Premiere für neuseeländischen Küchenhersteller auf der IFA 2017

Auf der IFA in Berlin war das neuseeländische Unternehmen „Fisher & Paykel“ im September 2017 zum ersten Mal vertreten. Bereits seit 1934 am Markt, wartet das Label mit der Herstellung qualitativ hochwertiger Küchenprodukte auf. Dementsprechend standesgemäß musste das Design des IFA-Premieren-Auftritts ausfallen. In besten Händen wähnten sich die Neuseeländer beim Messebau-Unternehmen DISPLAY INTERNATIONAL – sowohl in puncto Beratung als auch für die Realisation. Eine bewusst geradlinige, klare Architektur passte perfekt zum Design der Exponate.
Großzügig und aufgeräumt war die Produktpräsentation angelegt, versprühte Noblesse, Exklusivität und jene Ruhe, die sich ein potentieller Käufer bei der Wahl seiner neuen Küchenausstattung wünscht. Ein geschmackvoller Mix ausgesuchter Materialien, Farben und Möbel sowie leicht gedämmtes Licht sorgten für eine warme Wohlfühl-Atmosphäre. Konzeptionell wurde das Projekt „Social Kitchen“ als wesentlicher Bestandteil der Unternehmenskommunikation digital ins Standkonzept aufgenommen. Interaktiv konnten die Besucher auf diesem Wege neuseeländische Spezialitäten kennenlernen und verkosten. In puncto Produktqualität und Messebau-Anspruch haben sich mit Fischer & Paykel sowie DISPLAY INTERNATIONAL die richtigen Partner gefunden.

Branche Sanitär & Haustechnik
Ort Berlin
Realisation DISPLAY INTERNATIONAL
Größe 360 m2
Design Fisher & Paykel Applicances Ltd.
Fotografie Fotodesign Schiemann
Als Messebauer in Berlin auf der IFA verantwortlich für den Messestand von Fisher&Paykel
Als Messebauer in Berlin auf der IFA verantwortlich für den Messestand von Fisher&Paykel
Als Messebauer in Berlin auf der IFA verantwortlich für den Messestand von Fisher&Paykel